Warum jeder einmal am Tag Yoga machen sollte

Yoga gibt es seit vielen Jahrhunderten und wird in ganz unterschiedlichen Kulturen und aus ganz unterschiedlichen Gründen praktiziert.

Während die einen dies als Sport sehen, um ihren Körper in Form zu halten, wird Yoga vor allem auch als Form der Entspannung gesehen. Es hilft dabei, sich die Zeit zu nehmen, um die eigenen Gedanken zu sammeln und auch um in stressigen Situationen herunterzukommen. Dabei können die unterschiedlichen Entspannungstechniken in den unterschiedlichsten Situationen angewendet werden. Benötigt wird in der Regel nur eine einfache Matte und bequeme Kleidung, in der man sich wohl fühlt und gut bewegen kann. Solches Yogazubehör kann man überall kaufen und gibt es in zahlreichen Varianten auch im Internet an Yogalove.de zu erwerben. Wer sich noch nicht so gut mit den verschiedenen Techniken auskennt, sollte sich am besten persönliche Beratung bei einem Fachtrainer holen oder sich selbstständig im Internet oder einschlägiger Literatur informieren. Denn das Schlimmste was passieren kann, ist, dass einzelne Übungen falsch gemacht werden und man sich so langfristige Schäden aneignen kann. Daher sollten die ersten Versuche stets von einer erfahrenen Person begleitet werden. So kann man sich nicht nur sicher sein, dass die Gesundheit nicht beeinträchtigt wird, sondern man kann sich auch gute Tipps und kreative Ideen für weitere Übungen besorgen. Auch macht die Entspannung in der Gruppe häufig mehr Spaß als die Übungen alleine, da man sich so einfacher motivieren und gegenseitig unterstützen kann.

Doch wann sollte man die Übungen am besten machen und für wen sind diese geeignet?

Die unterschiedlichen Entspannungsübungen sind im Prinzip für jeden geeignet, der häufiger gestresst ist und nur wenig Zeit zum Entspannen findet. Dies kann den Berufspendler betreffen, den Studenten oder auch andere Sportler die kurz vor einem wichtigen Wettbewerb stehen. Dabei spielt es keine Rolle, wann die unterschiedlichen Übungen gemacht werden. Wichtig ist jedoch, dass man sich die Zeit nimmt und die Übungen gründlich ausführt. Benötigt werden oft nur wenige Minuten pro Tag, jedoch sollte man diese vorher einplanen, damit man nach und nach eine regelmäßige Routine entwickelt. Wer z.B. Frühaufsteher ist, sollte sich überlegen vor dem täglichen Weg zur Arbeit für 10 Minuten eine Pause einzulegen. Auch kann dies während der Arbeitszeit gemacht werden. Es hilft sich wieder zu entspannen und anschließend auf die Arbeit zu fokussieren. Dabei ist der Effekt ähnlich wie beim Power-napping, nur, dass man nicht schläft sondern eine Übungsroutine macht. Daher ist Yoga für fast jeden geeignet und sollte auf jeden Fall einmal ausprobiert werden. Oft werden die ersten Erfolge schon nach wenigen Tagen sichtbar und man fühlt sich besser und entspannter.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.